Spatenstich beim Bonner „Haus der Höfe“

Wachsende Beschäftigungszahlen im Dienstleistungssektor, aber zu wenige Büroflächen, um die Arbeitsplätze unterzubringen: So lässt sich die derzeitige Situation auf dem Bonner Büroimmobilienmarkt skizzieren. Umzugs- oder expansionswilligen Unternehmen fällt es entsprechend schwer, adäquate Büroräume zu finden. Einen Beitrag zur Linderung des Flächenengpasses wird das „Haus der Höfe“ liefern, ein Gewerbeneubau mit rund 7.540 m² oberirdischer Mietfläche an der Joseph-Beuys-Allee, Ecke Genscherallee, für den jetzt offiziell Spatenstich war. Rainer M. Schäfer, Geschäftsführer der STRABAG Real Estate GmbH (SRE), Nadja Naumann, Projektentwicklerin der STRABAG Real Estate GmbH und Thomas Köppinger, Prokurist der PARETO GmbH (unser Bild, v.l.n.r), packten gemeinsam an und schaufelten dort, wo in den nächsten Wochen Bagger und Laster bei Erstellung der Baugrube rund 15.000 Kubikmeter Erdreich bewegen werden.

Die Bauausführung hat als Generalunternehmen eine Arbeitsgemeinschaft (Arge) aus Zechbau GmbH und Ed. Züblin AG übernommen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant.